Google Earth wird immer besser

Als Google seine Earth-App auf den Markt brachte, waren die Daten in entlegenen Gebieten noch spärlich und schlecht aufgelöst. Mittlerweile aber kann man immer näher an ein Haus heran zoomen. Was Google Earth so besonders in der Welt der digitalen Karten macht, ist seine 3D-Ansicht. Mit der Software, die sowohl auf Computern als auch auf Smartphones und im Chrome-Browser läuft, kann man die Erdkugel virtuell überfliegen.

Das ist gerade bei Reiseplanungen eine große Hilfe. Wenn man sich einen Überblick über die Länder, die man bereisen möchte, verschaffen will, kann man zunächst die jeweiligen Städte und Landschaften aus der Vogelperspektive anschauen. In der 3D-Einstellung simuliert Google dann auch einen anderen, etwas schrägeren Blickwinkel. In großen Städten sind mittlerweile die Fotos so aufgenommen, dass auch realistische Darstellungen von Gebäuden möglich sind. Zum Beispiel sind in Paris der Eiffelturm, aber auch Kirchen und andere Sehenswürdigkeiten so dargestellt, dass man sie umkreisen und sich ihnen bis auf wenige Meter nähern kann.

Mehr als nur Kartendaten für Reisende

Google hat außerdem eine Funktion, mit der man sich Fotos anschauen kann, die an einem bestimmten Ort gemacht wurden. Diese Fotos werden mittlerweile aus dem Datenbestand der Local Guides ausgewählt. Diese Nutzer bewerten Örtlichkeiten auf Google Maps und fügen Bilder hinzu.

Wer noch mehr in eine Welt eintauchen möchte, kann auf die Straßenansicht umschalten und dann zum Beispiel seinen Urlaubsort am Computer erforschen. Das kann sehr praktisch sein, wenn man ein Hotel gebucht hat und vor der Ankunft schon mal sehen will, wo sich Restaurants und Cafes befinden.

Eine andere Anwendung sind die Voyager-Beispiele. Hier hat Google Earth alte Karten digitalisiert und man kann sich auf die Reisen von Kolumbus und anderen Entdeckern begeben. Es gibt Lehrmaterial für Kinder und Bilderserien über Natur und Naturereignisse. Wer möchte, kann sich verschiedene Ebenen einschalten, die dann Interessantes wie beispielsweise alle aktiven Vulkane oder Orte, an denen es einen Tsunami gegeben hat, zeigen.

About Chronicle

All the Lorem Ipsum generators on the Internet tend to repeat predefined an chunks as necessary, making this the first true generator on the Internet. All the Lorem Ipsum generators on the Internet tend to repeat predefined Lorem Ipsum as their default model text, and a search for web sites.